Velobörse in Luzern

Arthur Häberli Fotografie

Sie sind nicht mehr wegzudenken, die regelmässigen Velobörsen direkt am Ufer des Vierwaldstättersees. Die Börse findet beim Musikpavillon am Nationalquai statt, da hat es richtig schön Platz!


Du möchtest verkaufen

  • Bringe uns am Morgen dein altes Velo, das zu kleine Kindervelo, den nicht mehr benötigten Anhänger oder anderes Velozubehör, das verkauft werden soll (Annahme zwischen 8.30 und 11.30 Uhr).
  • Du bestimmst, wie viel du für dein Velo haben möchtest.
  • Wir setzen unsererseits eine kleine Marge auf den Preis und verkaufen es am Nachmittag. Eine Annahmegebühr wird bei allen Velos erhoben.  Bedingungen Private
  • Zum guten Schluss holst du am Abend den Erlös ab.
  • Nicht verkaufte Velos können wieder mitgenommen oder dem Projekt velafrica gespendet werden.

Bitte beachten: Pro Person können 2 Velos gebracht werden. Kommst du zu zweit können somit 4 Velos gebracht werden. Ab 5 Velos bitten wir dich, dich als Händler*in anzumelden.
Beim Nationalquai besteht keine Parkmöglichkeit: Die Anfahrt ist ausschliesslich für Händler*innen möglich.
Wegen schlechter Kontrollmöglichkeit nehmen wir keine Velos von Verkäufer*innen aus dem Ausland an.

Du möchtest kaufen

  • Die Velos können ab 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr besichtigt werden.
  • Ab 13.30 bis 16 Uhr stehen die Velos zum Verkauf (für Mitglieder bereits ab 13 Uhr).

Das stadtkulturelle Marktschauspiel erreicht jeweils seinen Höhepunkt, wenn die Velos zum Verkauf freigegeben werden und sich die Kaufwilligen zu ihren Lieblingsvelos stürzen. An die 500 Velos finden so zweimal jährlich neue Besitzerinnen und Besitzer. Es besteht ein Coronaschutzkonzept, wir bewegen uns auf dem Gelände nur mit Maske.


Börsentipps

Damit sich dein neues Stahlross von der Börse nicht schon bald als kränkelnder Drahtesel entpuppt, empfehlen wir dir vor dem Kauf folgende Punkte zu beachten:

Altes Velo, neues Velo?

  • Ein altes, qualitativ solides Velo hält länger als ein billiges Neues.
  • Die Reparatur eines älteren, guten Velos kommt oft günstiger als das Flicken eines neuen billigen Bikes.
  • Farbe ist billig. Was schön ausschaut, ist noch lange nicht hochwertig. Ob ein Velo lange hält, hängt von der Qualität der beweglichen Teile ab.
  • Ein gutes Neuvelo hat seinen Preis. Unter Fr. 700.- Ladenpreis gibt es zurzeit kaum langlebige Qualität.

Stimmt das Velo für mich?

  • Ohne Probefahrt kein Velokauf – nur beim Draufsitzen siehst du, ob dir das Velo passt (Testfahrten ausserhalb des Börsenareals sind gegen Depot eines Ausweises möglich).
  • Stimmt die Länge des Velos (Abstand Lenker/Sattel) für dich?
  • Ist der Sattel hoch genug? Achtung: Die Sattelstütze muss noch ungefähr zeigefingerlang im Rahmen stecken!
  • Sind Schaltung & Bremsen leicht erreichbar? Braucht die Bedienung wenig Kraft?
  • Sind Sattel & Lenker bequem?

Stimmt die Technik?

  • Greifen beide Bremsen? Sind die Bremsklötze nicht schon abgefahren?
  • Funktioniert die Schaltung? – Einmal alle Gänge durchschalten!
  • Sind die beweglichen Teile gut eingestellt? Lenker, Schalt- und Bremshebel, Räder, Federung, Pedale und Kurbeln müssen sich leicht und ohne wackeln bewegen lassen.
  • Funktioniert das Licht? Sind die gesetzlich vorgeschriebenen Reflektoren vorhanden?
  • Laufen die Räder rund, ohne an den Bremsen zu streifen?
  • Sind die Reifen gut gepumpt, nicht abgefahren und ohne Risse?
  • Lassen sich Federelemente (Gabel, Dämpfer, Sattelstütze) auf mein Gewicht einstellen?

Hinweis:

Die Pro Velo Luzern stellt nur den Börsenplatz zur Verfügung. Sie übernimmt keine Garantie für die angebotenen Velos und kann die Verkaufspreise nicht beeinflussen. Auf dem Platz sind Fachpersonen, meist in gelben Westen gekleidet, welche gerne beraten.


Die nächste Velobörse

No event found!

Du willst nicht nur dein Velo bewegen?
WERDE MITGLIED
Und profitiere von zahlreichen Mitgliedervorteilen 
Jetzt anmelden